Select Page

Fragen & Antworten

Fragen zur Bestellung und Lieferung

Wie schnell erhalte ich meine Bestellung?

Die Lieferung erfolgt im Normalfall innerhalb von 3-5 Werktagen ab dem Zeitpunkt des Zahlungseingangs.

Wie kann ich bei Canna Productum bezahlen?

Bei uns im Shop kann mit der PostFinance Card, PostFinance E-Finance, TWINT, Sofortüberweisung und auf Rechnung eingekauft werden. Auf Rechnung nur innerhalb der Schweiz und Liechtenstein.

Was kostet der Versand?

Bei uns ist der Versand ganz einfach kostenlos.

In welchen Ländern liefert Canna Productum?

Wir liefern in die Schweiz, Liechtenstein, Österreich und nach Deutschland.

Fragen über unsere Produkte

Was ist CBD?

CBD bzw. Cannabidiol im vollen Namen, ist ein natürlich vorkommendes Molekül in der Hanfpflanze. Es ist neben THC der bekannteste Bestandteil von Cannabis. Daneben gibt es aber noch über 100 weitere sogenannte (Phyto)Cannabinoide. Im Gegensatz zu THC, welches für den berauschenden Effekt bekannt ist, ist allgemein anerkannt, dass CBD nicht psychoaktiv ist und vor allem nicht “high” macht und legal ist.

Ab welchem Alter kann man CBD kaufen?

Bei CANNA PRODUCTUM dürfen CBD-Produkte erst ab 18 Jahren erworben werden.

Sind die CBD-Öle von Canna Productum natürlich?

Unsere Produkte sind zu 100% natürlich, biologisch und enthalten das volle Spektrum der Inhaltsstoffe der Hanfpflanze.

Sind die CBD-Produkte von Canna Productum Arzneimittel?

Nein, unsere Produkte sind definitiv keine Arzneimittel. Das bedeutet auch, dass wir rechtlich verpflichtet sind, keinerlei Aussagen über medizinische Anwendungen zu treffen. Sollten Sie sich für CBD bei der Behandlung von Krankheiten interessieren, dann konsultieren Sie bitte unbedingt eine medizinische Fachperson.

Wie müssen die CBD-Öle von Canna Productum gelagert werden?

Die Produkte sollten trocken, an einem dunklen Ort, bei maximal 25 Grad Celsius gelagert werden. Bitte achten Sie aber unbedingt darauf, dass Kinder keinen Zugang zu den CBD-Produkten haben.

Können Sie Beratung und Empfehlungen geben?

Rechtlich betrachtet sind wir weder eine medizinische Einrichtung noch medizinisches Fachpersonal und unterliegen daher dem Beratungsverbot. Aus diesem Grund möchten wir unter dem Motto ‚Hilf mir mich selbst zu informieren‘ möglichst transparent mit CBD und dessen Wirkungsweise umgehen.

Grundsätzlich sollte aber Ihr Haus- bzw. Facharzt die erste Ansprechperson sein.

Ist CBD legal in der Schweiz?

Da CBD aus Hanf gewonnen wird, fragen sich viele Konsumenten ob dieses legal ist und ob nach dem Konsum noch Fahrzeuge gelenkt werden dürfen. Für die Schweiz und die meisten anderen Länder sind beide Fragen klar zu bejahen. CBD ist in keinster Weise berauschend und der THC-Gehalt in unseren Produkten mit 0,15% sehr tief.

 

Haben die CBD-Öle eine berauschende Wirkung?

CBD ist nicht psychoaktiv und hat somit keine berauschende Wirkung. Im Gegenteil, CBD lässt sich sogar als Antagonist zu THC betrachten. So dämpft es die psychoaktive Wirkung von THC und wirkt primär körperlich. Da unsere CBD-Produkte einen THC-Gehalt von maximal 0,15% aufweisen können diese nicht berauschend wirken. Näheres zur Wirkungsweise von Cannabinoiden gibt es unter „Endocannabinoide“.

Was ist ein Vollspektrum CBD Öl?

Heutzutage sind vor allem zwei unterschiedliche Arten von CBD Öl im Angebot. Es handelt sich dabei zum einen um reine CBD-Öle und zum anderen um sogenannte Vollspektrum-CBD-Öle. Der Unterschied liegt hier vor allem in den Inhaltsstoffen. Ein herkömmliches CBD Öl enthält vor allem das Cannabinoid CBD in Reinform, welches in Öl gelöst vorliegt. Vollspektrum-Öle hingegen enthalten zusätzlich zum Cannabidiol zahlreiche andere Cannabinoide (zum Beispiel CBG, CBC, CBDa, THC), so wie sie in der Natur vorliegen. Grundsätzlich kann man sagen, dass CBD immer „gut“ ist. Allerdings ist ein Vollspektrum-Öl die natürlichere Variante. Hier sind nämlich auch viele natürliche Terpene und Flavionide enthalten, die den Entourage Effekt verstärken sollen.

Was ist der Entourage-Effekt?

Bei diesem Effekt handelt es sich im Grunde um einen klassischen Synergie-Effekt. Dabei gilt: Das Ganze ist mehr als Summe seiner Teile. Dieser Effekt findet sich überall im täglichen Leben. Doch nur Hanf bewirkt den Entourage-Effekt. Mit anderen Worten heißt das: Kein einzelner Bestandteil des Hanfs kann so wirksam sein wie alle zusammen.

 

Was sind Terpene?

Bei Terpenen handelt es sich um ätherische Öle, welche für den Geruch von Cannabis verantwortlich sind, wobei hier insbesondere folgende Terpene von Relevanz sind: Limonen, Myrcen, Pinen, Linalool und Beta-Caryophyllen. Zusätzlich zu ihrer aromatischen Wirkung können Terpene auch medizinische Aspekte entfalten. So kann Limonen angstlösend, Myrcen schlaffördernd oder Pinen entzündungshemmend wirken.

Was ist das Endocannabinoid System?

Unser Körper produziert nicht nur seine eigenen Cannabinoide, er hat ausserdem ein komplettes Signalsystem entwickelt, das sogenannte Endocannabinoid System. Es besteht aus Endocannabinoiden, Cannabinoid Rezeptoren und Enzymen. Zwei Endocannabinoide sind gut untersucht: Anandamid – ein  Analog zu THC, und 2-Arachidonoylglycerol – ein Analog zu CBD, wir erwarten jedoch, dass durch weitere Forschung noch mehr Endocannabinoide identifiziert werden . Bis jetzt sind 2 Rezeptoren entdeckt worden: CB1 und CB2, die unterschiedlich im Körper verteilt vorkommen. CB1-Rezeptoren sind im zentralen Nervensystem konzentriert, während CB2 Rezeptoren gleichmässiger über den gesamten Körper verteilt vorkommen. Die in diesem System beteiligten Enzyme sind für die korrekte Zusammensetzung und Degradierung der Cannabinoide verantwortlich, wodurch ein optimales Zusammenspiel im Endocannabinoid System gewährleistet wird.

Warum unterschiedliche CBD Stärken?

Jeder Mensch ist individuell und hat sein eigenes Wohlbefinden. Manchmal genügen schon wenige Milligramm CBD, um den gewünschten Effekt zu erreichen. Andere brauchen wiederum einfach mehr, um Ihr eigenes Wohlbefinden zu erreichen. Auch geht es hierbei um die Dosierung. Zum Beispiel 4 Tropfen eines CBD Öls mit 5 Prozent entsprechen gleich 2 Tropfen eines CBD Öls mit 10 Prozent.